Gebratender Patisson Kürbis mit Petersilienkartoffeln und Sauerkraut

Zutaten:

 

  • 6-8 Kartoffeln
  • 1 Patisson Kürbis
  • Sauerkraut
  • Margarine
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung: Zutaten:

Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser kochen. Wenn sie gar sind abgießen und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Den Kürbis halbieren und mit einem Löffel die Kerne auskratzen. Dann in Scheiben schneiden und von den Scheiben die Schale abschneiden. In einer Pfanne Margarine erhitzen und die Kurbisstücke scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat wurzen und bei niedriger hitze durchziehen lassen.

Das Sauerkraut einfach erhitzen.

Bäckerkartoffeln

Zutataen ( 1 Blech):


 

600 g Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
¼ Liter Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer

 

 

Zubereitung:


Kartoffeln und Zwiebeln schälen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken.

Eine Auflaufform mit Olivenöl ausstreichen. Kartoffeln und Zwiebeln abwechselnd in die Form füllen und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 30-35 Minuten backen, wenn sie noch nicht gut sind ruhig länger drin lassen.

Backofenkartoffel BBQ-Style

Zutaten (1 Blech):

 

3 große Kartoffel(n), (ca. 300g je Kartoffel)
5 EL Rapsöl, oder Sonnenblumenöl
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
2 EL Gewürzmischung, gehäuft BBQ-
1 TL Rauchsalz


 

Zubereitung:


Die Kartoffel gründlich waschen, Schale wenn nötig abbürsten und die Kartoffel in etwa 1cm dicke Scheiben schneiden oder halt ecken wie auf den Bild.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Öl, Knoblauch, Salz und Gewürzmischung gut verrühren und die Kartoffelscheiben von beiden Seiten damit einpinseln. Die Kartoffelscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 30-35 Minuten in den Backofen geben. Zwischendurch wenden.
Die Scheiben lassen sich natürlich auch sehr gut grillen wenn genug Platz auf dem Grill ist.

Klasse Beilage zu gegrilltem und kurzgebratenem Fleisch, aber auch alleine mit einem Sauerrahmdip oder einer BBQ-Soße sehr lecker.

Ofenkartoffeln

Zutaten (1 Blech):

 

8 große Kartoffel(n)
 n. B. Brühe, körnige
 n. B. Butter

 

Zubereitung:


Die Kartoffeln waschen und halbieren. Danach die Kartoffelhälften wie ein Schachbrettmuster einschneiden. Darauf nach Bedarf die körnige Brühe streuen und jeweils ein Stückchen Butter nach Bedarf auf die Kartoffeln geben. Jede Kartoffelhälfte in Alufolie einwickeln.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 30 Min. backen. Ab und zu schauen, ob die Kartoffeln durch sind - dazu einfach mit der Gabel durch die Alufolie stechen.

Kann man zu vielen Gerichten als Beilage verwenden.

Tipp: Im Sommer die Kartoffeln anstatt in den Backofen auf den heißen Grill legen.

Reibeplätzchen

Zutaten (1 portion):

 

Kartoffel(n), mehlig kochend
  Salz, nach Bedarf
  Öl, (Sonnenblumenöl) für die Pfanne

 

Zubereitung:

Kein Mehl, kein Ei, keine Zwiebel.

Kartoffeln schälen und in eine Schüssel reiben oder fein hobeln. Wenn die Kartoffeln sehr naß sind, Schaumlöffel auf den Teig drücken und mit einem EL einen Teil der sich darauf bildenden Flüssigkeit entfernen. Teig salzen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und mit einem Esslöffel mehrere Datschi nebeneinander in die Pfanne geben und darin knusprig braten.

Gut als Beilage eignen sich:
Preiselbeeren oder Apfelmus oder Sauerkraut

Fertige übrige Reiberdatschi kann man gut einfrieren und später bei Bedarf auf den Grill legen.

ODER

 

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 kleine Möhre
  • 1 TL Haferflocken
  • 40 g Kartoffelstärke
  • 1 TL Salz, Pfeffer, etwas Muskat und Kräuter (z. B. Petersilie oder Schnittlauch)
  • Sonnenblumenöl zum Ausbacken

Zubereitung:

Kartoffeln und Möhre schälen, abwaschen und abtrocknen. Beides grob raspeln und danach etwa 15 Minuten ruhen lassen.
Kartoffelmasse mit Haferflocken, Stärke, Salz, Pfeffer und Muskat (je nach Geschmack) vermengen. Etwas Fett in der Pfanne heiß werden lassen. Die Hitze des Herdes auf mittlere Temperatur einstellen. Pro Kartoffelpuffer 1-2 Esslöffel Teig in die Pfanne geben und mit dem Löffel zu einem Fladen drücken. Von beiden Seiten goldbraun braten.
Wenn die Puffer fertig sind, einfach in den warmen Backofen auf den Rost legen und warm halten. Wem die Puffer zu fettig sind, kurz von beiden Seiten auf ein Stück Küchenrolle legen.

Ofenkatroffeln mit Lauch

Zutaten:
(immer vegane Versionen verwenden!)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 750 g Kartoffel(n)
  • 2 Stange(n) Lauch
  • 50 ml Olivenöl
  • 2 Tl Provence-Kräuter
  • 50 ml Zitronensaft
Zubereitung:

Kartoffeln (kleine) vierteln, Lauch gut waschen und in Ringe schneiden, alles in eine feuerfeste Form geben. Zitronensaft mit Olivenöl, Gemüsebrühe und Kräutern mischen und über das Gemüse gießen.
Bei 190°C ca. 35 Minuten backen.

Das vorliegende Rezept ist glutenfrei.
Das Rezept wurde bislang 3195 mal angesehen.

Fränkische Katroffelsuppe

Zutaten:
(immer vegane Versionen verwenden!)
  • 1 El Gemüsebrühe gekörnt
  • 1 Tl Hefeextrakt
  • 2 Karotte(n) groß
  • 5 Kartoffel(n) mittel
  • 1 Stange(n) Lauch
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Tl Majoran
  • 2 El Petersilie gehackt
  • 1 Pr Pfeffer
  • 1 Pr Salz
  • 900 ml Wasser
  • 1 Zwiebel(n) gehackt
Zubereitung:

Kartoffeln schälen und würfeln, Lauch in dicke Ringe schneiden, Karotten putzen und in Scheiben schneiden.
Öl erhitzen, darin die Zwiebeln glasig dünsten, dann die Kartoffeln und Lorbeerblatt zugeben und solange unter Rühren braten, bis sie leicht gebräunt sind.
Restliches Gemüse und Majoran zugeben und kurz mitbraten, dann mit Wasser aufgießen und zum Kochen bringen, Gemüsebrühe und Hefeextrakt zugeben und ca. 10 - 15 Minuten kochen lassen.
Wenn das Gemüse weich ist, nach Wunsch die Kartoffeln leicht zerdrücken, die Suppe mit Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.

Das vorliegende Rezept ist glutenfrei möglich.
Das Rezept wurde bislang 2416 mal angesehen.

Himmel und Erde

Zutaten:
(immer vegane Versionen verwenden!)
  • 1 kg Apfel/Äpfel
  • 1 kg Kartoffel(n)
  • 2 El Margarine
  • 1 Tl Salz
  • 250 ml Wasser
  • 1 Pr Zucker
  • 250 g Zwiebel(n)
Zubereitung:

Kartoffeln und Äpfel schälen und klein schneiden. In einen Topf geben und mit 250 ml Wasser, Salz und Zucker zum Kochen bringen.
Die Zwiebeln würfeln und in der Margarine goldbraun braten.
Sobald Kartoffeln und Äpfel weich sind, zerstampfen und mit den Röstzwiebeln anrichten.

Das vorliegende Rezept ist glutenfrei.

kartoffel Spinat auflauf

Zutaten:
(immer vegane Versionen verwenden!)
  • 200 g Champignon(s)
  • 1 El Gemüsebrühe gekörnt
  • 500 g Kartoffel(n)
  • 0.5 Tl Knoblauchpulver
  • 0.5 Tl Muskatnuß
  • 2 Pr Pfeffer
  • 1 Tl Salz
  • 300 ml Sojamilch
  • 500 g Spinat
  • 1 El Stärkemehl
  • 0.5 Tl Zwiebelpulver
Zubereitung:

Spinat entweder auftauen lassen oder frischen Spinat waschen und kurz blanchieren. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, Champignons ebenfalls in Scheiben schneiden.
Gemüse in eine feuerfeste Form schichten.
Sojamilch mit den Gewürzen, der Brühe und dem Stärkemehl verquirlen und über das Gemüse gießen.
Bei 170°C ca. 40 Minuten backen.

Das vorliegende Rezept ist glutenfrei.

Kartoffelgratin

Zutaten:
800 g Kartoffeln, geschält, in Scheiben
250 ml Sojasahne
50 ml Wasser
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1/2 TL Muskatnuss
gut 1 TL Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch auf dem Boden einer kleinen Auflaufform veteilen. Darauf die Kartoffeln geben und etwas salzen und pfeffern. Sojasahne und Wasser mit 1 TL Salz, etwas Pfeffer und Muskat würzen, verrühren und über den Kartoffeln verteilen. Das Ganze ca. 40 Minuten in den auf 200° vorgeheizten Ofen.

mexikanischer Schmorkartoffel-Auflauf

Zutaten:
750 g festkochende Kartoffeln, geschält, gewürfelt
1 Dose Kidneybohnen, abgetropft
2 kleine Dosen geschälte Tomaten, mit Saft
150 g Sojaschnetzel
1 Zwiebel, grob gehackt
1 l kräftige Brühe
2 EL Sonnenblumenöl
Mexiko-Gewürzmischung, Paprika, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Sojaschnetzel in der Brühe ca. 10 Minuten kochen, Wasser abgießen und auspressen.
Kartoffeln in einer Pfanne mit 1 EL heißem Öl ca. 10 Minuten anschmoren und beiseite stellen.
Sojaschnetzel 5 - 10 Minuten in einer Pfanne mit heißem Öl anbraten und kräftig mit Paprika und Mexiko-Gewürzmischung würzen.
Alle Zutaten in einer großen Auflaufform mischen, dabei die Tomaten zerdrücken/-hacken und alles gut würzen.
Das Ganze für 30 - 45 Minuten bei 200° C in den Backofen geben.

Veganes Kartoffel-Tomatengemüse mit selbstgebackenem Fladenbrot (für 4 Personen)

Zutaten:

 

1kg Kartoffeln

5 mittelgroße Tomaten

2 große Zwiebeln

3 EL Öl

1 EL Tomatenmark

1 TL Curry

Wasser

Salz, Pfeffer

 

Für das Fladenbrot:

 

400g Mehl

zirka 150ml Wasser

Salz

2 EL Öl

 

 

Zubereitung:

 

Für das Kartoffel-Tomatengemüse zuerst die Zwiebeln und die Kartoffeln schälen und die Tomaten waschen. Zwiebeln und Tomaten in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln in etwas größere Stücke schneiden. Öl in einem Topf heiß werden lassen. Zwiebeln darin goldbraun anbraten. Tomaten, Tomatenmark und Currypulver dazugeben und kurz mitbraten. Kartoffeln dazugeben und mit soviel Wasser aufgießen, dass alles gut bedeckt ist. Den Deckel auf den Topf geben und ungefähr eine halbe Stunde bei kleiner Flamme köcheln lassen. Gegen Ende der Kochzeit den Deckel entfernen. Das Wasser sollte fast zur Gänze verdampfen und alles eine geschmeidige Konsistenz bekommen.

 

Während das Gemüse kocht, einen Teig aus dem Mehl, dem Wasser und ein wenig Salz kneten. Auf ein Backblech mit Backpapier geben, mit den Händen einen großen Fladen formen oder den Teig mit einem Nudelholz ausrollen. Er sollte zirka 1 cm dick sein. Mit dem Öl bepinseln und bei 180 Grad eine halbe Stunde ins Backrohr geben, bis die Oberfläche goldbraun ist. Danach den Fladen in große Stücke brechen.

 

Alles zusammen auf einem Teller anrichten und genießen! Mahlzeit!



( copyright by rezepte vegan )

Kartoffelpuffer

Zutaten:

  • 4 - 5 Kartoffeln (ca. 500g)
  • 2 Karotten
  • 1 kleine Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80g Mehl

Zubereitung:

  1. Kartoffeln, Karotten und Zwiebel schälen und raspeln
  2. Gemüseraspel mit Mehl und Gewürzen vermengen
  3. Aus der Masse flache Kartoffelpuffer formen
  4. Kartoffelpuffer mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten


Bilder:

 

Champingon-Katroffel-Auflauf

Zutaten

300 g Kartoffeln - gekocht
200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
100 ml Soja-Drink
4 Tomaten, in Scheiben geschnitten
2 Zwiebeln, gewürfelt
2 EL kaltgepresstes Sesamöl (nach belieben Kokosöl)
1 EL Sojamehl
1 TL gemischte italienische Kräuter
Kristallsalz
Pfeffer
Muskat nach Geschmack

Zubereitung Champignon-Kartoffel-Auflauf

Die Kartoffeln in der Schale garen und anschliessend die Schale entfernen.

Die Zwiebeln im heißen Öl anbraten, die geputzten Champignons zufügen, weitere 3 Minuten mitdünsten und mit Kristallsalz, Pfeffer und Kräutern würzen.

Das Sojamehl mit 2 EL kaltem Wasser anrühren und unter die Zutaten mischen. 5 Minuten auf kleiner Flamme schmoren. In eine Auflaufform füllen, die Tomaten auf die Champignonmasse legen. Die Kartoffeln mit der Sojamilch pürieren, Öl, Kristallsalz, Pfeffer, Muskat unter die noch heißen Kartoffeln mischen und die Champignonmasse damit bedecken. Im Ofen bei 200° ca. 15-20 Minuten backen. Mit einer Tomatensauce und grünem Blattsalat servieren.

Quelle: Die Vegane Küche